Finanzieren Sie sich eine würdevolle Bestattung –
unsere Sterbegeldversicherung

Bestattungskosten können von 6.000 € bis hin zu 22.000 € betragen – je nach Art und Umfang der Beerdigung. Im Durchschnitt muss man jedoch mit 7.100 € rechnen. Hinzu kommt, dass die gesetzlichen Krankenkassen seit 2004 kein Sterbegeld mehr zahlen – so kann dieser Betrag schnell mal zu finanziellen Engpässen führen.

Viele Menschen möchten Ihren Angehörigen diese hohe Belastung ersparen und schließen zu dem Zweck eine Sterbegeldversicherung ab. Hierbei investieren Sie zu Lebzeiten monatliche Beiträge, die im Ernstfall dann für eine angemessene und würdevolle Bestattung verwendet werden können, die ganz Ihren individuellen Wünschen und Vorstellungen entspricht.

Vorsorge für den Ernstfall

Die Beiträge, die Sie monatlich in die Sterbeversicherung einzahlen, können für sämtliche Kosten im Zusammenhang mit der Beerdigung aufgewendet werden. So können damit beispielsweise der Sarg, die komplette Gestaltung der Trauerzeremonie, Blumenschmuck, Traueranzeigen, Danksagungskarten und sonstige Elemente der Trauerfeier finanziert werden. Mit der Sterbegeldversicherung ist im Ernstfall alles geregelt.

  • Todesfall-Leistung: Im Todesfall wird Ihnen die vereinbarte Versicherungssumme ausbezahlt.
  • Wartezeit: Tritt der Ernstfall früher als erwartet ein, werden überschüssige Beträge zurückerstattet.
  • Überführungskosten: Überführungskosten aus dem Ausland sind im Rahmen der Bestattungsvorsorge kostenlos mitversichert.