Sichern Sie Ihren Mitarbeitern eine vernünftige Rente –
mit unserer Betrieblichen Altersvorsorge

Die Höhe der gesetzlichen Rente wird in den kommenden Jahren zunehmend geringer. Das hat einen einfachen Grund: Die Anzahl der Erwerbstätigen, welche die Rente finanzieren, schrumpft, während die Anzahl der Rentner dagegen kontinuierlich steigt.
Um den gewohnten Lebensstandard aus der aktiven Zeit im Berufsleben auch im Alter noch gewährleisten zu können, ist zusätzliche Vorsorge notwendig. Mithilfe der Betrieblichen Altersvorsorge können Arbeitnehmer eine sogenannte Betriebsrente über ihren Arbeitgeber aufbauen und so die Lücke zur gesetzlichen Rente minimieren.

Betriebliche Altersvorsorge für Mitarbeiter

Ihre Mitarbeiter haben einen gesetzlichen Anspruch darauf, Teile ihres Gehalts für eine Betriebsrente zu verwenden. Damit sparen sie Steuern und Sozialabgaben und können sich gleichzeitig eine angemessene Altersversorgung aufbauen. Zudem profitieren auch Sie davon, denn diese Beiträge sind sozialversicherungs- und steuerfrei, sodass für Sie weniger Lohnnebenkosten anfallen.
Diese Direktversicherung als Form der Betrieblichen Altersvorsorge (BAV) bringt für Sie als Arbeitgeber noch weitere Vorteile mit sich. Mithilfe der Betriebsrente können Sie:

  • staatlich geförderte Beiträge zur BAV in Form von abzugsfähigen Betriebsausgaben nutzen.
  • innovative Vergütungssysteme aufbauen, indem Sie beispielsweise Beiträge zur Betriebsrente an besondere Leistungen Ihrer Mitarbeiter knüpfen.
  • soziale Verantwortung übernehmen und die gesetzliche Rente Ihrer Mitarbeiter aufstocken.
  • die Identifikation der Mitarbeiter mit Ihrem Unternehmen stärken.
  • neue Mitarbeiter gewinnen und bestehende Mitarbeiter langfristig an Ihr Unternehmen binden.
  • die Motivation Ihrer Mitarbeiter erhöhen.
  • diverse Nebenkosten minimieren.

Betriebliche Altersvorsorge für Fach- und Führungskräfte

Fach- und Führungskräfte genießen in den meisten Fällen einen hohen Lebensstandard. Um diesen auch im Alter zu gewährleisten, reicht eine normale Direktversicherung meist nicht aus. Hier empfehlen wir daher eine zusätzliche Absicherung über die rückgedeckte Unterstützungskasse: dabei erstellen Sie gemeinsam mit der Unterstützungskasse einen individuellen Leistungsplan für die Betriebliche Altersversorgung Ihrer Mitarbeiter, der dann im Versorgungsfall in Kraft tritt.
Die Unterstützungskasse als zusätzliche Absicherung der Betrieblichen Altersversorgung ist auch für Sie als Arbeitgeber lohnenswert:

  • Staatlich geförderte Beiträge zur Betriebsrente sind steuer- und sozialversicherungsfrei, wodurch Sie Lohnnebenkosten sparen und abzugsfähige Betriebsausgaben anhäufen.
  • Sie können innovative Vergütungssysteme aufbauen, indem Sie beispielsweise Beiträge zur BAV an besondere Leistungen Ihrer Mitarbeiter knüpfen.
  • Sie stärken die Identifikation der Mitarbeiter mit Ihrem Unternehmen.
  • Sie gewinnen neue Fach- und Führungskräfte und binden diese langfristig an Ihr Unternehmen.
  • Die Motivation Ihrer Mitarbeiter steigert sich.
  • Es findet keine Bilanzberührung statt.

Betriebliche Altersvorsorge für Unternehmer

Auch Geschäftsführer einer GmbH verfügen über durchschnittlich hohes Gehalt während ihrer Aktivzeit. Damit sie in ihrer Rente nicht mit deutlich weniger Geld auskommen müssen, gibt es auch in diesem Fall die Möglichkeit der zusätzlichen Absicherung durch die Unterstützungskasse.
Über diese Unterstützungskasse steht Geschäftsführern eine betriebliche Altersversorgung zu, indem Ihr Unternehmen gemeinsam mit der Unterstützungskasse einen individuellen Leistungsplan für die Betriebliche Altersversorgung ausarbeitet. Ihr Unternehmen profitiert dabei von zahlreichen Vorteilen:

  • Die staatlich geförderten Beiträge zur Betriebsrente stellen abzugsfähige Betriebsausgaben dar.
  • Es sind flexible Einzahlungsmöglichkeiten entweder über die Unterstützungskasse oder über die Pensionszusage gegeben.
  • Zugesagte Leistungen werden durch kongruente Rückdeckung abgedeckt.
  • Sie haben kein Nachschussrisiko.
  • Sie benötigen keinen Bilanzausweis und für das Bilanzgutachten fallen keine Kosten an.
  • Zudem hat die Betriebliche Altersversorgung keine Auswirkung auf die Bonität des Unternehmens.