Sturm Sabine - Das gilt es bei Stürmen & Co zu beachten

"Wir haben einen Schadensfall wegen des Sturms Sabine, ist das bei uns in der Versicherung abgedeckt?"

Davon haben wir einige Anrufe bekommen die letzten Tage. Und genau wegen Naturereignissen wie "Sabine", die sich laut Experten in Zukunft häufen und letztendlich ganze Existenzen bedrohen werden, empfehlen wir unseren Kunden bei der Wohngebäudeversicherung schon immer, diese Fälle mit aufzunehmen. Und das nicht ohne Grund!

Das eigene Wohnhaus ist in der Regel eine Investition in die Zukunft, mehr oder weniger die eigene Existenzgrundlage. Die Wohngebäudeversicherung sichert dabei diese Investition umfassend ab und übernimmt im Schadensfall die Kosten für alle notwendigen Reparaturarbeiten bis zum kompletten Wiederaufbau des Gebäudes bzw. der Wohnung. Aber eben nur dann, wenn die entsprechenden Ursachen (wie Sturm, Hagel, Blitzschlag, Überschwemmung, Brand, ...) auch mitversichert sind. Das gilt übrigens auch für die Hausratversicherung, die hier manchmal zum tragen kommt - je nach Schadensfall!

Während wir Deutschen für unser heiliges Auto wenn nur irgendwie möglich immer die Vollkasko-Versicherung wählen, wird komischerweise beim Eigenheim oft gespart. Schon verrückt, oder? Derweil ist das Eigenheim im Normalfall ein Vielfaches des Autos wert... Wie sieht das bei Ihnen aus? Sind Sie entsprechend abgesichert? Haben Sie "Sabine" gut überstanden? Hoffentlich! Uns freut es auf jeden Fall, dass wir unseren Kunden im Schadensfall schnell die Angst nehmen und sofort Hilfe anbieten können.

Wenn Sie noch Fragen zu dem Thema haben oder gerne eine kostenfreie Beratung dazu hätten, dann kommen Sie vorbei, rufen uns einfach an oder melden Sie sich ganz bequem via WhatsApp 0162 / 354 2428!

Übrigens: Bei unserer Wohngebäudeversicherung sind auch Garagen, Carports, Markisen & Co. mitversichert.