Geldanlage trotz Niedrigzinsen - Die Folgen einer konservativen Geldanlage

Wie soll man sein Geld noch anlegen? In Zeiten niedriger Zinsen ist die Auswahl der richtigen Geldanlage schwer. Jedoch ist keine Geldanlage auch keine Lösung. Denn betrachtet man die Inflationsrate der letzten 10 Jahre, somit ergibt sich ein jährlicher Durchschnitt von 1,36%1. Aber was bedeutet das für die Geldanlage?

Legen Sie heute 10.000 EUR als Tagesgeld mit einer jährlichen Verzinsung von 0,01% an, haben Sie nach 10 Jahren auf Ihrem Konto nach wie vor 10.000 EUR Guthaben. Diese entspricht jedoch nur noch einer Kaufkraft von 8.729 EUR. Das bedeutet, dass Sie durch steigende Preise (Inflation) einen Kaufkraftverlust von 1.271 EUR erlitten haben. 

Doch was sind die Alternativen? Eine Möglichkeit ist die Fondsanlage. Oft ist dieser Begriff jedoch mit negativen Emotionen wie z. B. Risikoanlage belegt. Doch genau diese Risikoanlage wird tagtäglich in Form von Tagesgeldern getätigt - hier wird jährlich die Kaufkraft des angelegten Geldes entwertet. Bei Investmentfonds haben Sie die Möglichkeit eine Risikoklasse ganz nach Ihren Bedürfnissen zu wählen. 

Exklusiv-Vortel bis 30.11.2017

  • Ausgabeaufschlag für Depotneukunden nur 1,5% anstatt 5%
  • Ausgabeaufschlag für Depotbestandskunden nur 1 % statt 5%
  • pauschale Depotgebür (volumenunabhängig)
  • über 3.000 Investmentfonds stehen zur Auswahl
  • Sparpläne bereits ab 25 EUR monatlich möglich
  • Kostenloser Depotwechselservice von Ihrer bisherigen Bank zu uns

 

1) Lt. Statistischem Bundesamt: de.statista.com/statistik/daten/studie/1046/umfrage/inflationsrate-veraenderung-des-verbraucherpreisindexes-zum-vorjahr/

2) Annahme: Fondsrendite 3% abzgl. 1,36 % Inflation = Nettorendite 1,64%. Diese kann höher oder niedriger ausfallen und deshalb nicht garantiert werden. Kosten und Steuern sind nicht berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass jede Geldanlage in Investmentfonds neben Chancen auch Risiken birgt, die zu Verlusten führen können. Dazu gehören z. B. Zinsänderungsrisiken, Kursänderungsrisiken, branchenspezifische Risiken und Bonitätsrisiken. 

3) Annahme: Tagesgeldrendite 0,01% abzgl. 1,36 % Inflation = Nettorendite -1,35 %. Diese kann höher oder niedriger ausfallen und deshalb nicht garantiert werden. Kosten und Steuern sidn nicht berücksichtigt.